|

Maßnahmen zur Integration in die gesellschaftliche Umwelt.

Im Förderbereich wird die Integration der Menschen mit Behinderung in die gesellschaftliche Umwelt gefördert.
Dazu ist die Tages- und Wochenstruktur durch verschiedene Gruppenaktivitäten und individuelle Förderangebote organisiert.
Dabei vermitteln Kontiniutät, Akzeptanz und gleichbleibende Erkennungsmerkmale Sicherheit und Vertrauen, so dass eine größere Ich-, Sach- und Sozialkompetenz erlernt werden kann.
Für das Erlernen eines entsprechenden Sozialverhaltens ist ein individuelles Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein erforderlich.
Weitere Voraussetzungen sind Eigeninitiative, gegenseitige Rücksichtnahme sowie individuell entwickelte Kommunikationsformen innerhalb der Gruppe.

Kontaktaufnahme:

  • einzelne Personen / Gruppe erkennen
  • eigenen Namen / Namen der Gruppenmitglieder erkennen
  • Akzeptanz und Integration in der Gruppe
  • Bedürfnisse äußern

Festlichkeiten:

  •  Geburtstagsfeiern, Ostern, Sommer– und Weihnachtsfest, Fasching

Gruppenübergreifende Aktivitäten

Snoezelen

Snoezelen ist eine besondere Form der Sinneswahrnehmung und gilt neben der basalen Stimulation als besonders geeignete Methode in der Arbeit mit Menschen mit Schwerstmehrfachbehinderungen. Die Angebote werden nach den Wünschen der Beschäftigten mit möglichst wenig Lenkung durch die Betreuer in speziell eingerichteten Räumlichkeiten wahrgenommen.

Morgenkreis

Morgendliches Zusammentreffen (einmal pro Woche), von maximal 15 Personen (gruppenübergreifend), im großen Hockerkreis. Zwei moderierende Therapeuten vermitteln Inhalte kognitiver, sozialer und motorischer Art u. a. mit Hilfe der unterstützten Kommunikation. Regeln und Rituale geben dem Morgenkreis einen festen Rahmen. Die Themen richten sich nach aktuellen Ereignissen. Um den Beschäftigten mit ihren individuellen Einschränkungen entgegen zu kommen und sie möglichst alle zu erreichen, steht das allsinnliche Lernprinzip immer im Vordergrund. In jedem Morgenkreis gibt es die Gelegenheit (kleine Ballrunde) sich den anderen Beschäftigten, jeder nach seinen Möglichkeiten, mitzuteilen.

Neigungsgruppen

Einmal wöchentlich gibt es nicht alltägliche Angebote den Interessen der Beschäftigten entsprechend, wie zum Beispiel Musiktheater, Sport und Bewegung, Trommelgruppe und vieles mehr.
Daran können alle Beschäftigten auch gruppenübergreifend teilnehmen. Hierbei werden soziale Interaktionen angestrebt und gefördert.

Zusätzliche Angebote

Musik und Klangangebote, Spiegel, Spiegelkugel, Lichteffekte aus verschiedenen Lichtquellen, Wasserbett, Tastmaterialien, großes Liegekissen, Gerüche und Düfte.

zurück zur Übersicht

 

Hintergrundbild Designelement der Homepage
  • Logos der Aktion Mensch, Transparente Zivilgesellschaft, Pankower Register
  • Logos der Aktion Mensch, Transparente Zivilgesellschaft, Pankower Register
  • Logos der Aktion Mensch, Transparente Zivilgesellschaft, Pankower Register
© nbw-berlin